Themenabend am 24. Februar 2010

Märtyrer des Bistums Augsburg im 20. Jahrhundert

08.02.2010

Augsburg (pba). Christliche Märtyrer im Bistum Augsburg, die im 20. Jahrhundert ihr Leben als Zeugen für den Glauben lassen mussten, stehen im Mittelpunkt eines Themenabends im Haus St. Ulrich (Augsburg) am 24. Februar 2010.

Domkapitular Monsignore Dr. Wolfgang Hacker gibt einen Rückblick über fünf Jahre, seit denen die Wanderausstellung über die Augsburger Märtyrer zu sehen ist. Der Theologe Dr. Peter Düren spricht zum 75. Todestag des Augsburger Märtyrers und ehemaligen Bayerischen Innenministers Dr. Dr. Franz Xaver Schweyer. Prälat Professor Helmut Moll aus Köln referiert über „10 Jahre deutsches Martyrologium“. Moll hat im Jahre 2000 im Auftrag der Deutschen Bischofskonferenz ein umfangreiches Werk mit dem Titel „Zeugen für Christus – Das deutsche Martyrologium des 20. Jahrhunderts“ herausgegeben. Auslöser war der Aufruf von Papst Johannes Paul II. zur Jahrtausendwende, das Zeugnis derjenigen lebendig zu halten, die im 20. Jahrhundert für den Glauben an Jesus Christus gestorben sind.

Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr. Anmeldung bis 10. Februar 2010 beim Referat „Glaubenslehre“ des Bistums Augsburg unter Fax. 0821/ 3166 819 oder E-mail. glaubenslehre@bistum-augsburg.de.